Mario Giordano – Apocalypsis I

Ich habe eindeutig ein Faible für Geschichten rund um den Vatikan und die katholische Kirche im Allgemeinen. Sei es, dass die Geschichte um Jesus neu erfunden wird oder allgemein ein Kampf um Gut und Böse entbrennt oder aber die Jagd auf den heiligen Gral erneut beginnt, da bin ich sofort Feuer und Flamme. Zum Glück liefern die christlichen Mythen und Legenden genügend Stoff für immer neue Geschichten.

Bei Apocalypsis handelt es sich um eine Webnovel, also einen Serienroman im Internet. Die ersten 12 Episoden habe ich als Gratisbeilage zum eBook-Reader geschenkt bekommen und die 520 Seiten in kürzester Zeit aufgesaugt.

Es beginnt mit dem überraschenden Rücktritt des amtierenden Papstes Johannes Paul III. Über die Gründe schweigt sich der heilige Vater aus und lässt sowohl seine Kirchenbrüder als auch die Weltöffentlichkeit rat- und ahnungslos zurück. Gleichzeitig wird Peter Adam, ein deutscher Journalist und Vatikanreporter in Rom von einer unheimlichen Vision heimgesucht, in der der Vatikan in einer gewaltigen Explosion bis auf die Fundamente zerstört wird. Überhaupt ist Peter Adam ein Mensch mit nebulösen Untiefen. Regelmäßig überfallen ihn Migräneattacken, die stets damit enden, dass er das Bewusstsein verliert. Oft erwacht er anschließend an anderen Orten und kann sich nicht erinnern, wie er dort hingekommen ist.

Als Vatikanreporter wird er natürlich mit der Aufklärung der Hintergründe zum Papstrücktritt beauftragt. Seine Recherchen fördern beunruhigende Erkenntnisse zutage. Zum einen sind innerhalb einer Woche vor dem Rücktritt drei Menschen ums Leben gekommen, die sowohl eng mit der katholischen Kirche verbunden waren als auch mysteriöse Spiralzeichen mit sich trugen. Forscher fanden bereits heraus, dass die Spiralzeichen Sternenkonstellationen zu Sonnenfinsternissen darstellen. Zum anderen werden unmittelbar nach dem Papstrücktritt sowohl der päpstliche Chauffeur als auch sein Privatsekretär ermordet. Die wohl beängstigendste Neuigkeit ist allerdings, dass eine bislang unter Verschluss gehaltene Prophezeiung den gleichen Inhalt wie Peter Adams Vision von der Zerstörung des Petersdoms und der ganzen Welt hat. Der Name des Verantwortlichen lautet Petrus wie der letzte Papst und Adam wie der erste Mensch – Peter Adam! Und die nächste Sonnenfinsternis findet in nur 7 Tagen statt! Wird das der Tag des Weltuntergangs sein?

Die Serie erstreckt sich zwar über eine Trilogie, ich habe allerdings nach Teil 2 nicht mehr weitergelesen, da sich die Geschichte immer weiter von einer vorstellbaren zukünftigen Realität in das Reich der Mythen verabschiedet. Der vom Verlag gezogene Vergleich zu Dan Brown mag auf den ersten oberflächlichen Blick zutreffend sein, aber Dan Brown bleibt stets unserer Realität und der Wissenschaftlichkeit verhaftet. Das Spiel mit dem Möglichen, wenn auch Unwahrscheinlichen regt meine Fantasie weit mehr an als das rein Fantastische, das eine alternative Realität voraussetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s